Schulbetrieb mit Hygienekonzept

Seit einer Woche läuft unser Schulbetrieb mit Hygienekonzept. Unser erstes Resümee: Die Schüler*innen freuen sich über den neuen alten Rhythmus. Wir tragen alle Mundschutz und jede Lerngruppe arbeitet mit einem Hygieneeimer. Wir mussten vieles neu lernen: z. B. wie man „richtig“ niest und „richtig“ die Hände wäscht. Das aus den Toiletten schallende „Happy Birthday“ zeigt allen, dass die Unterweisungen nicht spurlos an den Schüler*innen vorbei ging. Die Empfehlung auf den Plakaten einer renommierten Institution besagt, dass zweimaliges Summen ca. 30 Sekunden dauert und den Viren den Garaus macht.

Ein Ordnungsdienst desiniziert die Türklinken nach jeder Pause und der Unterricht startet erst nach der Kontrolle der Körpertemperatur, welche alle Schülerinnen und Schüler eigenverantwortlich zu Hause durchführen. Wir grooven uns in die neue Situation ein und genießen den Digitalisierungsschub per Telefonkonferenz, Skype und unser zum Anfang des Schuljahres neu eingeführten schul.cloud.

Der Unterricht in der Berufsfachschule zu Corona-Zeiten

Stand: 05.05.2020